Donnerstag, 18.06.2015

Arbeiten am Abschluss

Den ganzen Tag über haben die Jugendlichen ein letztes Mal intensiv in den verschiedenen Ateliers an den Vorbereitungen für unseren Abschluss gearbeitet oder sie haben unter der Leitung von Frau Omlin einmal mehr für eine ausgezeichnete Verköstigung gesorgt.

An dieser Stelle sprechen wir der Küchenmannschaft (Marco, Jakob, Danish, Colin, Sandra, Neil, Gianluca und Silvan) ein ganz grosses Lob für ihre ausgezeichnete Arbeit in dieser Woche aus. 

Theater

Tanzen

Präsentation der Arbeit, "Party", Nachtruhe und Heimkehr

Ab 20 Uhr präsentieren die verschiedenen Gruppen einen Einblick in ihre Arbeiten der Woche und wir hören Musik und Gesang und sehen Theaterszenen und Tanzaufführungen. Wir sind gespannt auf die Auftritte!

Anschliessend können die Jugendlichen noch zu der Musik von DJ Marc das Tanzbein schwingen und das Leiterteam hofft auf eine Nachtruhe ab 24 Uhr...

Morgen um 6 Uhr heisst es dann Tagwache und wir befürchten fast ein wenig, dass dies etwas zäh werden könnte!

Aber um 10.17 müssen wir den Bus erwischen, damit wir pünktlich um 13.40 Uhr in Meggen Bahnhof (nicht wie irrtümlich angegeben Meggen Zentrum) wieder zu Hause sind.

Tessiner Lieder

Der krönende Abschluss der Produktionen des heutigen Abends waren die typischen Tessiner Lieder, die uns Marie-José und Marino Venturini, unsere Gastgeber, vorgetragen haben. Vermutlich haben nur wenige den Inhalt der Lieder verstanden, obwohl uns Gianluca und Christoph während dieser Woche einige Wörter beigebracht haben. Trotzdem konnte man diese berührende Melancholie und Fröhlichkeit gut heraushören und Marino erklärte uns auch immer wieder etwas zum Inhalt dieser Lieder.