Die erste Nacht im Lager...

Erstaunlich ruhig war es in der ersten Nacht im Lager. Entweder waren die SchülerInnen wirklich so brav und müde oder die LeiterInnen litten an einer akuten Hörschwäche.....

Auf jeden Fall bereitete das Wecken der Jugendlichen heute Morgen keine grösseren Probleme und nach dem Frühstück ging es bei optimalen Pistenverhältnissen und Schneefall wieder ab auf die Skier. 

Dienstagnachmittag

Nach dem Mittagessen und dem Abwasch ist im Lagerhaus fast eine gespenstische Ruhe eingekehrt, da die Mädchen und Jungs ja wieder auf der Piste unterwegs sind...

Wir möchten an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, um zurück zu melden, wie angenehm das Zusammenleben mit den Jugendlichen in diesen ersten zwei Tagen im Lager war, natürlich inklusive einzelner "Ausreisser" im Rahmen des normalen pubertären Wahnsinns!

Der gegenseitige Umgang, das Verhalten gegenüber den LeiterInnen, das Einhalten von Regeln (Ordnung und Sauberkeit im Skischuhraum und den Zimmern ausgenommen...) und der Einsatz in der Küche und beim Abwasch lassen nichts zu wünschen übrig, da gebührt auch den Eltern ein Kompliment!!!

Wir freuen uns darauf, dass es in der zweiten Hälfte des Lagers und anschliessend auch in der Schule auf diesem hohen Niveau weiter geht.

 

Spielabend

Der Spielabend ist eröffnet und die Jugendlichen sind mit grossem Eifer, Elan und entsprechender Lautstärke bei der Sache. Bei Olivier rollt die Kugel beim Roulette, bei Suna wird Black Jack gezockt, Gion leitet das UNO, bei Chyme wird Halli Galli gespielt, bei Lara und Jan schreien sich die Montagsmaler gegenseitig in Grund und Boden und Juliana leitet ein Kartenspiel, dessen Namen der Zensur zum Opfer gefallen ist...

Werwölfle

Während Apinaya fleissig am Zusammenzählen der in den Spielen gewonnen Beträge ist, leitet Severin mit dem Rest der Gruppe ein "Riesen-Werwolf-Spiel".

Anschliessend an die Rangverkündigung gibt es dann noch ein feines Dessert, herzlichen Dank dafür an Frau Omlin und anschliessend ist Nachtruhe angesagt...

Die Würfel sind gefallen

Das Siegerteam ist erkoren, das Dessert bereits wieder Geschichte und die Jugendlichen hoffentlich recht bald am Schlafen...