Wieder ab auf die Piste..

Nach einer weiteren ruhigen Nacht, einem kräftigenden Frühstück und dem gemeinsamen Aufwärmen ging es wieder ab auf die Piste.

... oder dann halt "en Kafi am Pistenrand"

Das mit dem Skifahren im Winter bei solchen Verhältnissen ist ja schon wunderprächtig, aber gerade so wichtig ist, dass dabei der gemütliche Teil nicht zu kurz kommt und das haben sich unsere LeiterInnen auch wirklich zu Herzen genommen und gönnen sich zwischendurch mal zusammen mit den SchülerInnen einen Kaffee oder eine Ovi. Insbesondere da ja Vreni Schneider dies mit ihrem Ohrwurm (jetzt wissen wir auch endlich woher dieser Ausdruck stammt!!) so wunderbar besungen hat.

NB: Beim Skifahren konnte ihr aber keine was vormachen und wir freuen uns auf das Skirennen, dass Vreni Schneider für uns am Donnerstag organisiert!!!

Nachtschlitteln

Heute Abend steht um 19.00 Uhr das Nachtschlitten auf dem Programm. Herr Kaufmann hat die Strecke heute Morgen schon mal getestet und dabei ein paar "alternative" Wege unter die Kufen genommen und einen ziemlichen Landschaden angerichtet. Die Schulleitung Meggen steht bezüglich Schadensersatzforderungen bereits in intensiven Verhandlungen mit den betroffenen Landbesitzern. Zudem löste die Ankunft von Herrn Kaufmann bei der Talstation dann prompt noch fast

einen Yeti-Alarm aus.

Mal sehen, ob die SchülerInnen die Streckenführung heute Abend besser im Griff haben...

Einige Impressionen zur Schlittenstrecke erhält man unter dem folgenden Link.

Bei traumhaften Bedingungen sind wir die Schlittelpiste runtergesaust und alle sind heil und wohlbehalten unten angekommen. 

Das feine Dessert (Cremeschnitte) ist auch schon wieder Geschichte und schon bald kehrt im Empächli wieder Ruhe ein.

Wobei böse Zungen behaupten, dass sich die grösste Lärmquelle im Lagerhaus ziemlich eindeutig im Leiterzimmer befindet...